Orchestra in Residence

Concerto Brandenburg freut sich mitzuteilen, dass wir auch 2019 das Orchestra in Residence für Künstler Bei Wu im Skulpturenpark Wesenberg sind. Themenschwerpunkt 2019: Leben-Tod-Wiedergeburt. Dabei stehen in der privaten Veranstaltung Werke u.a. von Johann Sebastian Bach, Alessandro Marcello, Johann Pachelbel und Ludovico Einaudi auf dem Programm. Besonders reizvoll wird diesmal die Möglichkeit zum Vergleich: Während der barocke Teil des Konzerts auf historischem Instrumentarium in der Stimmung 415 Hz erklingen wird, sind die Werke der modernen Literatur unmittelbar danach auf modernen Instrumenten in der Stimmung 443 Hz (Berliner Stimmung) zu hören.

Der Skulpturenpark Wesenberg befindet sich im Kreis Mecklenburgische Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Gelegen am malerischen Weißen See mitten in einem waldreichen Areal wird der Park von der Peter Wilmot Thompson Stiftung betrieben.

Im Juni 2017 arbeitete Concerto Brandenburg erstmals mit der australischen Komponistin Sadie Harrison zusammen und hat ihre Komposition „mimih“ im Skulpturenpark Wesenberg uraufführt. Sadie Harrison war Composer in Residence für Künstler Bei Wu Skulpturenpark Wesenberg.  2018 fand dann die Urufführung ihrer Komposition ‚Mimih’s First Song‘  in größerer Orchesterbesetzung statt.

Concerto Brandenburg is delighted to announce that we will serve once again in 2019 as Orchestra in Residence for the Künstler Bei Wu Skulpturenpark Wesenberg in the Mecklenburg-Vorpommern Seenplatten.

The sculpture Park is located within the beautiful forest surrounding the Weißer See (White Lake) and is sustained through generous support of the Peter Wilmot Thompson Stiftung.

Concerto Brandenburg had already worked with award winning Australian composer Sadie Harrison. We had premiered her composition „mimih“ at the Sculpture Park in June 2017. In the summer of 2018 Ms. Harrison composed her second work for the ensemble, „Mimih’s First Song“, also premiered by Concerto Brandenburg, this time working as a larger orchestra. This new work drew heavily on the composition of 2017 in terms of its subject matter and content, and in its execution that again focused on the culture and myths of the Native Aborigines and on the art of the origin of vocal alienation.



Konzert 2017

Konzert 2018

Konzert 2018